Bradley Davies – Signalstörung

Ausstellung des Kunstverein Siegen e.V. mit Unterstützung der Sparkasse Siegen

Bradley Davies (*1990) ist der diesjährige Förderpreisträger Junge Kunst der Sparkasse Siegen und des Kunstvereins Siegen. Der Preis wird alle zwei Jahre an eine bildende Künstlerin oder einen bildenden Künstler verliehen, verbunden mit einem Preisgeld, einer Ausstellung und einer Publikation.

Bradley Davies‘ Arbeiten lassen sich nicht kategorisieren und einem stilistischen Überbegriff zuordnen, weisen jedoch einen gewissen Sinn für Humor auf und spielen mit der Mehrdeutigkeit von Sprache. Er setzt sich mit sozialen Ordnungen, Ritualen und gesellschaftlichen Mechanismen auseinander, stellt Verbindungen zu verschiedenen (kunst-) historischen Epochen sowie der Hoch- und Popkultur her und setzt diese zeitlich und kulturell in Bezug zur Gegenwart. Häufig übersehende Details der Ausstellungsräume bilden immer wieder einen Ausgangspunkt seiner ortsspezifischen Arbeiten.
Er studierte an der Städelschule in Frankfurt am Main und der Glasgow School of Arts. Seine Arbeiten wurden in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, u.a. in der Galerie Clages, Köln, dem GAK Projektraum in Bremen, in der Temporary Gallery, Köln, im Neuen Essener Kunstverein, im Lenbachhaus, München und im MMK in Frankfurt am Main.

Begleitveranstaltungen:
Jeden Donnerstag, 18 Uhr: Führung durch die Ausstellung

21.4., 19 Uhr: Künstlergespräch mit Bradley Davies, Moritz Scheper (Künstlerischer Leiter, Neuer Essener Kunstverein), Jennifer Cierlitza (die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt)

Bild: Bradley Davies, Sector-light optics
Foto: Simon Vogel

MI 18.05.2022

 

bis

SO 22.05.2022

 

Galerie Haus Seel

Partner & Sponsoren